Kategorie-Archiv: 2015

Verabschiedungsfeier Herr Schornick und Herr Baumann

Danke sagen möchte Coming up für die gute und Zusammenarbeit mit Schulleiter Herrn Schornick. Herr Schornick hat der Band viel Freiraum für ihre Unternehmungen gelassen. Die Zusammenarbeit war unkompliziert. Dafür sind wir dankbar.

Coming up wünscht Herrn Schornick viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensabschnitt!

Als Dankeschön hat Coming up auf der Feier am Dienstag, den 21.07.15 „Mr. Schornick“ gespielt und auf Wunsch von Herrn Schornick „The Raven“ von Alan Parsons.

Am Freitag gab es für Herrn Baumann, Leiter der MSS „Sharp dressed man“ von ZZ Top!

20150724_101101-01

 

 

20150724_103701-01

 

 

20150724_103707-01

Coming up – aktiv am letzen Juni-Wochenende

Coming war am Wochenende aktiv:
am Samstag, 26.06.15 um 11 Uhr bei Bingen swingt auf dem Bürgermeister Neff Platz im Rahmen von Jugend jazzt.

Ein solches Ereignis motiviert dazu im Vorfeld zu üben, das hat sich ausgezahlt!

Nützliche Hinweise der Jury in der Nachbesprechung!

Hier ein paar Bildeindrücke

 

DSC04971

DSC04962
DSC04966
DSC04972

 

 

Eis zur Entspannung
Eis zur Entspannung

DSC04960

20150628_110000-01
Und am Sonntag, 27.06.15 von 11 bis 13 Uhr bei „Tal total“ in Kaub und von 14 bis 16 Uhr in St. Goarshausen.

Thank you for a friendly card – Allan Parsons meets Abba!

Plakat Konzert Dahlheim-Parsons klein

 

 

 

 

 

 

 

 

Coming up: Zusammen sind sie 340 Jahre alt – aber weil sie zwanzig Leute sind, sind sie doch wieder sehr jung 😉 Und dafür spielt die Bigband des Wilhelm-Hofmann-Gymnasiums St. Goarshausen schon ganz munter mit im Reigen der Großen, fetzig, sympathisch und mit Liebe zur Sache. Das zeigen die Sonderpreisträger des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert Jahr für Jahr bei Ihrem Bigband-Konzert am WHG.

Feuerwehrkapelle Dahlheim: Der Name des Orchesters, das im vergangenen Jahr sein 50jähriges Vereinsbestehen feierte, resultiert daher, dass es sich bei den Gründern um aktive Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Dahlheim handelte. Es war ein weiter Weg von den bescheidenen Anfängen hin zu einem großen, modernen Blasorchester. Die stete und engagierte Jugendarbeit sowie die Ausbildung durch professionelle Musiklehrer haben die Entwicklung des Orchesters maßgeblich beeinflusst. Die Dahlheimer Musiker sind in der Lage, viele musikalische Stile abzudecken. Neben traditionellen Märschen und Polkas widmet sich das Orchester ebenfalls konzertanter Originalliteratur; auch Big-Band-Arrangements und moderner Unterhaltungsmusik gehören zum Standardrepertoire.

Programm: Seit dem McCartney-Programm 2013 präsentiert „Coming up“ eigene Arrangements auf den Jahreskonzerten. Nach den „Voices“ of WHG“ aus 2014 freut sich Coming up – diesmal zusammen mit der Feuerwehrkapelle Dahlheim – auf ihren musikalischen Tribut an „Alan Parsons Project“ und an „Abba“.

Ein gemeinsames Konzert der beiden Ensembles steht schon länger auf der Agenda: in den meisten Coming up Generationen sind Mitglieder der Feuerwehrkapelle Dahlheim vertreten – und Absolventen der Bläserklassen des WHG nicht selten ihren Weg nach Dahlheim. Was liegt näher, als diese Verbundenheit durch in einem gemeinsamen Konzert zum Ausdruck zu bringen.

Im Mittelpunkt des Tribute-Konzertes stehen neben Abba-Klassikern Songs von Alan Parsons Project: „The Turn of a Friendly Card“, „May be a Price to Pay“, „The Raven“, „Games People Play“ oder „Eye in the Sky“ liefern oft bereits im Original orchestrale Vorlagen, die förmlich danach rufen, einmal im Jazzgewand der Bigband und im blasorchestralen Klang einer Concert-Band wiederbelebt zu werden: opulenter „Breitwandsound“ ist garantiert!
Loreleyhalle St. Goarshausen, Sonntag, 22. März 2015, 17 Uhr.
Kartenvorverkauf im Sekretariat des WHG oder unter 06771 – 93 13 27

Sargenroth 2015

Und wiedereinmal war es soweit: Das Probewochenende in Sargenroth mit 45 Teilnehmern. Samstag bis Mittwoch „Coming up“ und von Sonntag bis Dienstag kamen die Kids von der Nachwuchsband dazu. Ralph „Mosch“ Himmler hat mit Ihnen geprobt.

Arbeit am neuen „Alan Parsons“ Programm. Dozenten für die Sätze waren: Patrick Hoss und Valentin Kolar für die Rhythmusgruppe, Tilman Schneider Reichert für die Posaunen, Marko Mebus für die Trompeten und Sven Hack für die Saxofone.

 

20150204_092306_1